desert castles of Jordan

Die Wüstenburgen, die hauptsächlich unter den Umayyaden (661-750 n. Chr.) gebaut wurden, stellen einen Beweis der arabischen, architektonischen Zivilisation dar. Sie liegen östlich von Amman, zwischen dem Irak und Saudi-Arabien. Verschiedene Annahmen wurden über die Hauptfunktion dieser originellen Monumente der frühen islamischen Kunst gemacht, Wohngegenden, Wochenendhäuser, Karawansereien oder Jagdhütten für die Umayyadischen Herrscher. Sie wurden im 8. Jahrhundert auch als Domizil umayyadischer Prinzen genutzt. Eine andere Möglichkeit der Nutzung kann in der Kontrolle des Weges von Damaskus nach Mekka liegen.

Die Gebiete, in denen sie erbaut wurden, sind größtenteils eben und die Burgen sind aus einem Gemisch aus Lava, Sandstein. Kalkstein und Basalt gemacht. Die nächstgelegene ist al-Kharranah, das etwa eine Stunde von Amman entfernt liegt. Das nächste ist die Burg Amra, die zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt worden ist und die letzte Burg Al Azraq liegt nordöstlich im Ort Azraq, etwa 20 Minuten vom vorherigen Schloss entfernt. Andere Burgen verteilen sich über das ganze Land und beinahe alle weisen interessante architektonische und mystische Elemente auf.